In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de

RSS

Katalog

1

RssLinks

Nutzen Sie unseren kostenlosen Dienst und veröffentlichen Sie Ihren eigenen RSS Content. Top Einträge erziehlen bis zu 250.000 Besucher und mehr.

2

WebLinks

Zusätzlich können Sie Ihre Webseite auch in unser Webverzeichnis eintragen, natürlich kostenlos gegen einen kleinen Backlink auf Ihrer Webseite.

3

RssKat

RssKat.de gibt es seit 2010, mit insgesamt 767 RSS einträgen. Dieser Rss Katalog ist kein automatischer Dienst, jeder Eintrag wird von uns per Hand geprüft.

In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de

postheadericon Schnarchen und Schlafapnoe


Quelle: SCHLAFAPNOE Forum
Das Forum Schnarchen und Schlafapnoe ist das älteste deutsche Forum mit vielen Informationen rund um Schlafstörungen, Schnarchen, CPAP und Schlafapnoe.

RSS Feed URL: Schnarchen und Schlafapnoe
Kategorie: Gesundheit & Medizin
Besuche: 1220

Letzte Einträge von dieser Rss-URL

cURL error 47: Maximum (5) redirects followed

Atemtherapie (CPAP Masken) • Rückspeisung der Atemluft ...
Datum/Zeit: 25 Oct 2017, 13:36
Inhalt:

Hallo in die Runde

Da hätte ich mal eine interessante Frage über die Atemluftzirkulation.
Ich verwende schon seit mehr wie einem Jahr die Nasenpolstermaske Airfit P10. Wenn man sich die genau ansieht, stellt man fest, dass sie nur sehr kleine
Öffnungen hat für die ausgeatmete Luft. Und wenn man die Luftströmung kontrolliert stellt man nur eine sehr kleine Luftströmung fest.
Das bedeutet aber, dass sicher 90% der ausgeatmeten Luft wieder in den Luftschlauch zurück wandert. Beim nächsten Atemzug bekommt man diese Luft wieder eingeatmet wahrscheinlich noch durch einen Anteil von Resmed-Luft (Frischluft) durchsetzt.

Nun die Frage: Gibt es Werte wieviel % der ausgeatmeten Luft wieder bei jedem Atemzug eingeatmet wird? Selbstverständlich findet kein Luftaustausch über den geöffneten Mund statt.

Kann da jemand genau Bescheid geben?

Freundliche Grüsse
Hubi

Statistik: Verfasst von Hubivor 1 Tag — Antworten 5 — Zugriffe 143



Schlafapnoe-Monitoring zu Hause • Mit Cpap-Gerät AHCI mit UPS testen? ...
Datum/Zeit: 24 Oct 2017, 17:57
Inhalt:

Hallo Zusammen :wave:

Kurz zu meinem Hintergrund, da dies mein erster Beitrag hier im Forum ist: Ich bin aktuell 37 Jahre alt und habe schon seit ca. 20 Jahren Probleme mit Schnarchen und der leidigen Tagesmüdigkeit.

Irgendwann Mitte 25 wurde auch eine mittelschwere Schlafapnoe diagnostiziert, die ich aber blöderweise nicht weiter hab behandeln lassen :neutral: Nachdem ich kürzlich ordentlich zugenommen hatte (ich arbeite aber zwischenzeitlich dran) konnte ich selbst mit meiner Unterkieferprotrusionsschienen nicht mehr vernünftig schlafen. Ich wurde teilweise wach, und hatte Herzrassen! Die Schiene hatte ich seinerzeit von einer Zahntechnikerin anpassen lassen.

Einen Termin für den Lungenfacharzt habe ich erst Mitte November bekommen. Allerdings hatte ich glücklicherweise eine Connection über einen Verwandten und es wurde ein entsprechendes Screening in Verbindung mit einem Resmed S9 AutoCpap gemacht wurde.

Dies Gerät habe ich heute eingestellt bekommen (übergangsweise), bis ich das ganze Thema Schlaflabor hinter mir habe. Es wurde entsprechend des Screenings eingestellt. Der Druck soll laut Aussage des Medizintechnikers auf 7-15 eingestellt sein. Es läuft also im AutoSet-Modus. ERP läuft Vollzeit auf Stufe 3... Soweit zu meinem Hintergrund und den Geräte-Settings.

Ich hoffe ihr könnt mir eine Frage in diesem Zusammenhang beantworten:

1. Da ich den AHCI am Ende einer Anwendung sehen kann, kam mir folgender Gedanke: Sollte es nicht grundsätzlich möglich sein, mit Hilfe dieses Cpap-Gerätes auch meinen AHCI-Wert mit der o.g. Unterkieferprotrusionsschienen zu messen? Dafür könnte ich doch die Schiene samt Cpap-Gerät tragen, allerdings den Druck des Cpap ganz runter regeln und das AutoSet deaktivieren. Natürlich nur Übergangsweise, um den AHCI Wert nur mit der Schiene zu ermitteln!

Ich stelle diese Frage, da es ja auch bei einer Gewichtsreduktion sinnvoll sein kann, mal wieder auf die Schiene umzustellen. Und da ich meinen Arzt nicht unnötig mehrfach behelligen möchte, wäre diese Methode vielleicht ein Anhaltspunkt. Selbstredend müsste dies durch eine Untersuchung im SL bestätigt werden..

Viele Grüße und Danke
Daniel

Statistik: Verfasst von xDani80xvor 2 Tagen — Antworten 5 — Zugriffe 143



Allgemeines • Wie und womit desinfiziere ich richtig? ...
Datum/Zeit: 24 Oct 2017, 10:03
Inhalt:

Erst seit knapp 4 Wochen gehöre ich nun auch dazu :-(

Ich hatte mir gleich ein desinfizierendes Konzentrat gekauft (extra für die Masken, Schlauch). Das ist aber schon ganz schön teuer und nun wollte ich hier mal nach Alternativen fragen. Was nehmt Ihr so? Ich desinfiziere 1x/Woche.

Vielen Dank.

Statistik: Verfasst von vollmond12vor 2 Tagen — Antworten 10 — Zugriffe 289



Allgemeines • Vorstellung nach fast einenm Jahr ...
Datum/Zeit: 20 Oct 2017, 23:47
Inhalt:

Hallo,

nachdem ich schon fast ein Jahr "Schnorchler" bin, möchte ich mich hier mal vorstellen.

Ich bin Isenmask aus Thüringen und 57 Jahre alt. Bei einer Routineuntersuchung wegen einer anderen Krankheit wurde ich auch zum HNO_Arzt geschickt, um den Verdacht auf Schlafapnoe abzuklären. Mit dem ambulanten Gerät hat man einige Aussetzer festgestellt, die allerdings noch nicht alarmierend waren. Man hat mir trotzdem empfohlen ins Schlaflabor zu gehen. Habe ich auch gemacht. Im Schlaflabor hat man dann eine hochgradige Schlafapnoe festgestellt, auch dass ich im Schlaf ziemlich mit den Beinen strample.

Bis dahin hatte ich außer hohem Blutdruck, der aber gut eingestellt ist, keine Schlafbeschwerden, auch keine Tagesmüdigkeit, außer dem Bedürfnis im Urlaub auch mal ein Mittagsschläfchen machen zu dürfen :wink:

Nach dem ersten Versuch ohne Befeuchter, bei dem mir nach 15 min die Nasenschleimheute brannten wie Feuer, bin ich mit Befeuchter nach 20min "weggenickt". Nach der ersten Nacht mit Maske haben sich, nach Aussage der Ärzte, die Werte deutlich verbessert.

Nachdem ich mir einen Schlauchhalter besorgt habe, merke ich fast gar nicht mehr, dass ich die Make aufhabe, trotzdem ich die Bänder ziemlich straff habe. Bis jetzt habe ich nur eine Nacht ohne Maske geschlafen, weil ich total erkältet war und auch die feuchte warme Luft die Nase nicht "aufbekommen " hat. Bei einer leichten Erkältung hilft mir die feuchte Luft sogar. (ist ja klar). Meine Erfahrung ohne Masle war, dass ich frühmorgens ziemlich platt war. Bis auf Luft im Magen, bedingt durch einen schwachen Ösophagus, habe ich keine Probleme und möchte die Maske nicht mehr missen.

Abschließend habe ich eine Frage. Beim Lesen im Forum bin ich immer wieder auf den AHI Wert gestoßen und dass manche ihre Werte ständig aus ihrem Gerät auslesen. Wie gesagt, ich fühle mich wohl und mein Allgemeinbefinden ist deutlich besser geworden. Undichtigkeiten an der Maske sind sehr selten.Wie wichtig ist es, den AHI-Wert ständig zu überwachen? Im Schlaflabor hat man mich nicht dazu angehalten und ich müsste mir den ursprünglichen AHI-WErt auch erst einmal aus dem Arztbrief geben lassen.

Viele Grüße aus Thüringen
Isenmask

Statistik: Verfasst von isenmaskvor 6 Tagen — Antworten 7 — Zugriffe 293



Schlafapnoe-Monitoring zu Hause • Resscan Software für Resmed s10 curve ST ...
Datum/Zeit: 20 Oct 2017, 14:24
Inhalt:

Hallo Forum,

ich wurde jetzt mit einem Bilevelgerät ausgerüstet: Resmed S10 air Curve mit folgendem Druck eingestellt: IPAP=12mbar, EPAP=6mbar Frequenz=12
Am 8.11.2017 habe ich einen Termin im SL dann wird die endgültige Einstellung vorgenommen.
Ich würde gerne für meine persönliche Auswertung RESCAN in deutsch einsetzen habe aber bis dato keine download Möglichkeit gefunden. Vielleich kann mir jemand weiterhelfen. Das wär sehr nett und ich bedanke mich im vor raus.
Gruß

Oskar
oskar.sockelberger@online.de

Statistik: Verfasst von oskarvor 6 Tagen — Antworten 3 — Zugriffe 142



Atemtherapie (CPAP Masken) • TAP PAP Nasenpolstermaske ...
Datum/Zeit: 19 Oct 2017, 17:30
Inhalt:

Hallöle
Hat jemand evtl. Erfahrungen mit o.a. Maske und dieser Oberkiefer"Halterung"???

Hört sich interessant an und bei meiner jetzigen AirFit P 10 habe ich so meine Probleme mit dem Hinterkopfband...

MfG, Alex :wave:

Statistik: Verfasst von Borusse09vor 1 Woche — Antworten 6 — Zugriffe 188



Allgemeines • Rückblick auf ~halbes Jahr Therapie ...
Datum/Zeit: 19 Oct 2017, 14:01
Inhalt:

Hi,

ich schlafe jetzt fast seit einem halben Jahr mit Nasenmaske und komme ganz gut klar.
Ich schlafe durch (gern auch mehr als 9h), kann auch gut einschlafen und mein AHI ist zwischen 0,3 und 0,7.

Probleme habe ich trotzdem irgendwie:
* ich habe das Gefühl ich schlafe unruhig in der Nacht
* Meine Leckagen sind bei 12-25l /min (trotz festziehen der Maske)
* ab und an tuen mir immer noch die Zähne vom Druck der Maske weh (je nachdem wie fest sie gerade eingestellt ist und in welche Richtung sich der Schlauch in der Nacht biegt)
* ich habe >jeden morgen< eine verstopfte Nase... wenn ich in der Früh dusche kann ich erstmal eine handvoll Schleim rausrotzen :sick: (sonst habe ich keinen Schnupfen oder iwie Probleme mit Nase)

Weiß nicht evtl sollte ich mal eine andere Maske ausprobieren? Habt ihr Ideen oder sind das einfach Dinge mit denen ich leben muss?
Ab wann macht es denn Sinn noch einmal ins Schlaflabor zu gehen und dort noch einmal gucken zu lassen? Oder eine Auswertung des CPAP Geräts durchzuführen?

Gruß
hachel

Statistik: Verfasst von hachelvor 1 Woche — Antworten 1 — Zugriffe 188



Atemtherapie (CPAP Masken) • Fragen nach den ersten beiden Nächten mit CPAP ...
Datum/Zeit: 19 Oct 2017, 07:43
Inhalt:

Guten Morgen,
bin neu in einer APAP-Therapie und auch in diesem Forum. Meine zweite Nacht im Schlaflabor und die erste im eigenen Bett mit meinem AirSense 10 AutoSet und der Maske Air fit N20 waren schon etwas Spezielles. Der eingestellte Druck nach dem Screening liegt zwischen 4-8 cm H2o. In beiden Nächten wurde ich mehrfach dadurch wach, dass ich durch die Maske (Nasenmaske) tatsächlich oder vermeintlich keine Luft mehr bekam. Zunächst konnte die nicht besonders gut informierte Nachtwache helfen und mich damit beruhigen, dass das Gerät normal arbeite. Heute, in der zweiten Nacht trat wieder das gleiche auf. Als mir die Luft weg blieb, habe ich zunächst die Maske angelüftet und es ging wieder. Danach baute das Gerät den Luftdruck wieder auf und es ging von vorne los. Ich war überrascht, wie hoch der Druck im Gerät und damit ja wohl auch im Rachenraum und in der Lunge war. Er lag, wie ich glaube, schon bei 8,0 cm H2o. Ich denke, wenn ich nun jede Nacht mehrfach auf diese Weise aus dem Schlaf gerissen werde, wird in meiner Problematik kaum eine Besserung eintreten. Ich vermute, dass die Maske, die ja wohl die Luftzufuhr ermöglicht, in den angesprochenen Momenten dicht macht.

Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken und bitte herzlich um Hilfe. :ertrink::ertrink:

Statistik: Verfasst von Hewimivor 1 Woche — Antworten 7 — Zugriffe 216



Allgemeines • Probleme bei Bipap Therapie mit einem Magen Bypass - Frage an Dr. Randelshofer ...
Datum/Zeit: 17 Oct 2017, 21:46
Inhalt:

Hallo in die Runde

Eine gute Freundin von mir ist seit gut 2 Monaten mit einem Airsense 10 Bipap Gerät (Druck 7+10 - detailliertere Einstellungen kenne ich nicht) Gerät ausgestattet welches sie auch regelmässig jede Nacht mit gut 6-7 Stunden nutzt. Vor gut 3 Jahren hat sie einen Magenbypass bzw. eine Magenverkleinerung bekommen.

Bei einer Untersuchung wurde jetzt im Bereich des Magens ein Narbenbruch festgestellt, worauf in der Folge sie sich jetzt operieren lassen muss. Die operierende Ärztin hätte es am liebsten gesehen, wenn sie ihre Bipap Therapie mit sofortiger Wirkung komplett einstellt, da sie wohl befürchtet (die operierende Ärztin) das durch den Druck des Bipap Gerätes der Narbenbruch im Bereich des Magenbypass noch grösser werden könnte. Zumindest soll sie den Druck an ihrem Bipap Gerät soweit reduzieren wie irgendwie möglich.

Mich würde jetzt interessieren ob jemand aus unserer elitären Schnorchelrunde Erfahrungen in der Kombination xPap Gerät / Magenbypass zur Gewichtsreduktion hat. Und speziell an Dr. Randelshofer die Frage gerichtet ob es auch nur im Ansatz vorstellbar ist, das der Druck eines Bipap Gerätes, der ja eigentlich in die Nase gehen soll, andere Wege finden kann um so tatsächlich Probleme mit einem Narbenbruch im Bereich des Magenbypass zu provozieren.

In jedem Fall ist es so das meine Freundin seit 2 Wochen über einen brettharten Bauch klagt ohne das weitere Schmerzen damit verbunden sind. Ungeachtet dessen hat sie im Hintergrund ihres persönlichen Umfeldes etliche Probleme sowohl in physischer wie auch psychischer Art die noch ganz unabhängig von der Bipap Therapie vorhanden sind.

Über jede Art der Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Statistik: Verfasst von Gottivor 1 Woche — Antworten 3 — Zugriffe 219



Biete/Suche CPAP • RESMED AirFit P10 originalverpackt ...
Datum/Zeit: 17 Oct 2017, 16:04
Inhalt:

Biete die Nasenpolstermaske AirFit P10 SML von Resmed originalverpackt und ungeöffnet an.

Preis: 65 EUR zzgl. Versand (5,99 € DHL, alternativ HERMES). Bitte Privatnachricht an mich.

IMG_3364.jpg

Statistik: Verfasst von cpapnutzer04vor 1 Woche — Antworten 0 — Zugriffe 138