RSS

Katalog

1

RssLinks

Nutzen Sie unseren kostenlosen Dienst und veröffentlichen Sie Ihren eigenen RSS Content. Top Einträge erziehlen bis zu 250.000 Besucher und mehr.

2

WebLinks

Zusätzlich können Sie Ihre Webseite auch in unser Webverzeichnis eintragen, natürlich kostenlos gegen einen kleinen Backlink auf Ihrer Webseite.

3

RssKat

RssKat.de gibt es seit 2010, mit insgesamt 772 RSS einträgen. Dieser Rss Katalog ist kein automatischer Dienst, jeder Eintrag wird von uns per Hand geprüft.

 

postheadericon mcblue24 - Blog


Quelle: Blog auf mcblue24
Preise vergleichen mit mcblue24.de +++ Jetzt Preise vergleichen und sparen ++ Preise für Versicherungen, Finanzen, Strom, Gas, Dsl und Reisen vergleichen

RSS Feed URL: mcblue24 - Blog
Kategorie: Sparen & Vergleichen
Besuche: 13031

Letzte Einträge von dieser Rss-URL

Ägypten - Was passiert mit meinem Urlaub ...
Datum/Zeit: 23 Aug 2013, 10:54
Inhalt:

Ägypten - MilitärhospitalViele Menschen haben in den letzten Wochen ihren geplanten Urlaub in Ägypten storniert. Die Unsicherheit der Gesamtsituation, die nicht nur die Städte wie Kairo und Alexandria betrifft, ist vielen zu heikel.

Die Angst vor der völlig unübersichtlichen Situation überwiegt, und dabei muss man nicht immer gleich an terroristische Anschläge denken. Andererseits suchen viele Deutsche verbissen nach einem Flug nach Ägypten, der sie in ihr geliebtes Ferienland bringt. Sie fühlen sich in den Hotels am Roten Meer sicher wie eh und je. Dabei muss man sich zwangsläufig die Frage stellen: Ist der Anschlag in Luxor von 1996, bei dem 60 Touristen kaltblütig und ohne Vorwarnung erschossen wurden, schon vergessen? Nur 3 Monate vorher gab es einen Anschlag vor dem Kairoer Museum - ebenfalls ein Touristenbus.

Das Militär schützt Ägypten und sein Volk

Die Situation in Ägypten ist unübersichtlich und brenzlig wie nie zuvor. General Sisi hält das Land in militärischer Hand - im positiven Sinne. Bedacht und mit kühlem Kopf wählt er seine Schritte, immer mit dem Bewusstsein, dass die gesamte Welt auf ihn schaut und mit Begriffen wie "Militärherrschaft" oder "Demokratie" mahnend den Finger erhebt. Als er am 3. Juli, den Wunsch und den lauten und hörbaren Ruf des ägyptischen Volkes erfüllte und Dr. Mursi absetzte, tat er dies in aller Stille - ohne Kampf und Drohgebärden, würdevoll und mit ägyptischem Stolz. Die folgenden blutigen Tage zeigten deutlich, wie unberechenbar die Moslembrüderschaft ist. Mit ihnen ist nicht zu verhandeln - die Organisation hat nur ein Ziel: den Islam, wie sie ihn sehen, in die arabischen Länder zu verbreiten. Ein großer Teil des Volkes wehrt sich dagegen und ist dem General der ägyptischen Armee dankbar, das Volk zu schützen.

Jetzt, nachdem die hohen Vertreter der Moslembrüderschaft verhaftet sind, muss man davon ausgehen, dass sie sich weiterhin wehren. Ein möglicher Schachzug wäre, das Land im Inneren zu schaden und den Tourismus anzugreifen. Das sollte jeder Urlauber, der vor allem zum ersten Mal nach Ägypten fliegen möchte, im Hinterkopf behalten.

Augen auf im Ägyptenurlaub!

Was also treibt einen deutschen Urlauber in ein Land, indem bürgerkriegsartige Zustände herrschen? Oft hört man, dass sie dem Land finanziell helfen wollen, den Tourismus aufrecht erhalten wollen. Bei einem All-Inklusive-Urlaub am Roten Meer für 500 EUR, bei dem der Großteil an den Reiseveranstalter und die Fluggesellschaften geht, rettet man ein Land von 84 Mio Menschen? Die reichen Sheiks in Kuweit, Quatar und Saudi Arabien haben dafür sicher ein respektvolles wenn auch müdes Lächeln übrig. Es gibt auf der Welt auch andere schöne Strände und freundliche Menschen. In einem sicheren Land schläft es sich auch im Urlaub besser.

 

Hier finden Sie weitere Urlaubsziel: Reisen

{jcomments on}


Rückkehr in die Krankenversicherung - ohne Schulden ...
Datum/Zeit: 14 Jun 2013, 12:27
Inhalt:

Rückkehr in die KrankenversicherungSeit einigen Jahren gibt es hierzulande für alle Bürger die Pflicht, sich krankenversichern zu lassen. Allerdings gibt es mehr als 100.000 Menschen hierzulande, die meistens aufgrund von nicht tragbaren Beiträgen keinen Versicherungsschutz haben. Diesen Betroffenen möchte die Koalition nun ermöglichen, ohne Schulden wieder in die Krankenversicherung zurückzukehren.


Etwa 130.000 Bürger können ohne Nachzahlung zurückkehren

Rund 130.000 Bürger sind von der Neuregelung betroffen, da sie zum Teil schon seit Jahren weder gesetzlich noch privat krankenversichert sind. Eigentlich müssten diese Personen aufgrund der Versicherungspflicht Beiträge in vier- oder sogar fünfstelliger Höhe nachzahlen, falls sie in eine private oder gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren möchten. Diese "Schulden" will die Bundesregierung nun allen Betroffenen erlassen, die sich bis Ende 2013 (Stichtag 31. Dezember) bei einer Krankenkasse melden und wieder versichern möchten. Die Rückkehr ist vom Anlauf her sehr einfach, denn der Nicht-Versicherte muss sich lediglich bei seiner letzen Krankenkasse melden, die ihn dann wieder versichern muss. Denn seit der Versicherungspflicht sind die Krankenkassen nicht mehr berechtigt, Mitgliedern zu kündigen, selbst wenn diese keine Beiträge mehr zahlen können. Vor allem die folgenden Personengruppen sind von der nun schuldenfrei möglichen Rückkehr in die Krankenkasse betroffen:

  • Rückkehrer aus dem Ausland
  • Selbstständige mit vergleichsweise niedrigem Einkommen
  • Arbeitslose

Keine Säumniszuschläge und voller Versicherungsschutz

Wer sich bis 31. Dezember wieder krankenversichert, muss nicht nur keine Beiträge nachzahlen, sondern es werden im Zuge der Neuregelung auch keine Säumniszuschläge berechnet. Dennoch erhalten alle Rückkehrer den vollen Versicherungsschutz, es besteht also ein ganz normaler Leistungsanspruch bei Erkrankungen. Experten gehen davon aus, dass der 31.12.2013 die letzte Frist ist, innerhalb der die Rückkehrer noch ohne Schulden zurückkehren können.

Als Fazit kann festgehalten werden, dass der "Schuldenerlass" sicherlich dazu führen wird, dass einige Personen wieder in die Krankenversicherung zurückkehren. Allerdings löst dies nicht das Problem, weshalb viele Betroffene bisher nicht versichert waren, nämlich weil sie den Beitrag nicht zahlen konnten. Das wird nicht selten auch jetzt der Fall sein, auch wenn die Krankenkasse keinen Versicherten "rauswerfen" darf.

 

Hier können Sie die gesetzlichen Krankenversicherungen vergleichen

{jcomments on}


Die besten Strom & Energiespartipps für zu Hause ...
Datum/Zeit: 6 Apr 2013, 11:56
Inhalt:

Die besten Strom & Energiespartipps für zu HauseFrühaufsteher haben es längst bemerkt: Die Tage werden wieder etwas länger, trotzdem muss morgens und abends das Licht weiterhin eingeschaltet werden. Da die Kosten für Strom und Energie ständig steigen, wird es höchste Zeit ein paar Energiespartipps zu berücksichtigen und mit Irrtümern aufzuräumen.


Ladegeräte

Ladegeräte und Netzteile ziehen weiterhin Strom, auch wenn das zu ladende Gerät bereits voll ist. Sie verbrauchen selbst dann Strom, wenn Laptop oder Handy gar nicht angeschlossen sind. Deshalb sollten Sie bei Geräten wie Handys, schnurlosen Telefonen, elektrischen Zahnbürsten und anderen darauf achten, dass Sie nach voller Aufladung das Ladegerät aus der Steckdose ziehen. Erst wenn der Akku wirklich leer ist, sollte er wieder aufgeladen werden.

Stand-by-Modus

Viele Elektrogeräte, besonders die älteren Modelle, verbrauchen auch im Stand-by-Modus weiterhin Strom, deshalb sollte man sie immer ganz ausschalten. Allerdings trifft das nicht pauschal auf alle Geräte zu, denn bei einigen modernen Elektrogeräten kostet das Ein- und Ausschalten manchmal mehr Energie als der Stand-by-Modus. Hier sollte man sich direkt beim Hersteller informieren.

Elektroherd / Backofen

Beim Kochen und Backen können Sie leicht bis zu 30 % Strom sparen:

  • Benutzen Sie nur Töpfe in der Größe, die auch auf die Herdplatte passen, ansonsten verschwenden Sie wertvolle Energie.
  • Beim Zubereiten von Nudelgerichten und anderen Speisen, für die kochendes Wasser benötigt wird, brauchen Sie nur halb so viel Zeit, wenn das Wasser vorher im Wasserkocher aufkocht.
  • Zusätzlich spart man Energie, wenn man beim Kochen einen Glas-Topfdeckel verwendet, da man ohne Öffnen hineinsehen kann und somit keine Wärme verloren geht.
  • Der Backofen muss nicht zwingend vorgeheizt werden, denn Gerichte und Backwaren gelingen auch ohne vorheriges Erhitzen. Man spart zusätzlich Strom, indem man Restwärme nutzt und den Backofen einige Minuten früher ausschaltet.

Geschirrspüler

Optimal ist es, den Geschirrspüler nur dann anzustellen, wenn er wirklich voll ist und Energiesparprogramme zu nutzen. Erstaunlich ist für viele auch, dass der Geschirrspüler nur halb so viel Energie verbraucht, als wenn man selbst mit der Hand abwäscht und dazu auch noch Zeit spart.

Kühlschrank

Der Kühlschrank sollte immer nur kurz geöffnet werden. Ganz wichtig: Nur kalte Nahrungsmittel kommen in den Kühlschrank, warme Speisen sollten erst vollständig abkühlen. Zudem sind Kühlschränke mit separaten Gefrierfächern empfehlenswerter, da kleinere Kühlschränke mit integriertem Eisfach bis zu 20 % mehr Strom verbrauchen.

Ist es sinnvoll den Kühlschrank während des Urlaubs abzuschalten?

Der Kühlschrank ist ununterbrochen eingeschaltet, auch wenn man verreist ist. Da er vor Urlaubsantritt im seltensten Fall auch wirklich leer ist, macht es wenig Sinn ihn auszuschalten. Wenn man den Kühlschrank allerdings nicht zu kalt stellt, kann man bereits Strom sparen.

Lampen

Verwenden Sie Energiesparlampen für Ihre Beleuchtung. Eine Sparlampe ist zwar teurer, die Anschaffung rentiert sich aber, denn im Vergleich zur Glühbirne spart sie viel Strom und hat eine längere Lebensdauer.

Heizung

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist es, dass das kurzzeitige Auf- und Zudrehen des Heizungsventils besonders viel Energie kostet und man deshalb die Heizung beim Stoßlüften besser anlässt. Richtig ist vielmehr:

  • Vor dem Lüften sollte das Heizungsventil immer auf 0 gedreht werden, ansonsten fliegt das Geld sprichwörtlich aus dem Fenster.
  • Auch sollte das Fenster im Winter nicht stundenlang angekippt bleiben, sondern die Zimmer nur kurz bei weit geöffnetem Fenster gelüftet werden.
  • Mit heruntergelassenen Rollläden vor den Fenstern lässt sich bis zu 12 % Energie sparen.
  • Auch dickere Vorhänge halten Räume warm. Allerdings dürfen diese den Heizkörper nicht verdecken, damit sich die Wärme im gesamten Zimmer ausbreiten kann.

Waschmaschine / Trockner

Der Verzicht auf die Vorwäsche spart Strom und Wasser. Verwenden Sie Energiesparprogramme und schalten Sie die Temperatur nicht zu hoch, Kochwäsche wird bei den heutigen Waschmitteln normalerweise nicht mehr benötigt. Wer einen Wäscheständer anstatt eines Trockners benutzt, spart zusätzlich Energie.{jcomments on}


Wie teuer werden die Versicherungsprämien jetzt? ...
Datum/Zeit: 5 Oct 2012, 15:36
Inhalt:

UnisextarifeAb dem 21. Dezember 2012 können Versicherungsverträge deutlich teurer werden, denn ab diesen Tag müssen Versicherte ihre privaten Policen auf die sogenannten Unisex-Tarife umstellen. Das bedeutet, dass die Beiträge für Männer und Frauen gleich hoch sind. Das bedeutet insbesondere für Frauen im Bereich der Risikolebensversicherung eine erhöhte Prämie von 30 bis 50 Prozent. Aber auch Männer müssen sich auf höhere Beiträge einstellen.

So müssen Männer, die von einer gesetzlichen in eine private Krankenversicherung wechseln wollen, mit einer Beitragserhöhung von um die 35 Prozent rechnen. Da die Versicherungen die Risiken von da an geschlechtsneutral berechnen, werden so die Kosten zu gleichen Teilen auf männliche und weibliche Neukunden verteilt. In den Sparten, wo das entsprechende Geschlecht anhand geringer Risiken noch mit günstigeren Prämien davonkam, werden durch die neue Regelung die Beiträge deutlich ansteigen. Trotz der neuen Unisex-Regel sollte man sich als Verbraucher nicht zu schnell dazu verleiten lassen neue Verträge abzuschließen. Bis zum Stichtag sollten die einzelnen Konditionen und Leistungen der einzelnen Versicherungen gründlich verglichen werden.

Unisex

Das oberste Gebot bezüglich der Unisex Tarife ist die Gleichheit. Demnach dürfen Versicherungen nur noch Tarife für Männer und Frauen ab einem Alter von 21 Jahren anbieten, die einheitliche Preise beinhalten. Grundlage für diese Änderung ist der sogenannte Gleichheitsgrundsatz. Dieser Grundsatz wurde vom Europäischen Gerichtshof durchgesetzt und zwar für alle EU-Mitgliedsstaaten. Auf dieser Grundlage darf keiner mehr wegen seinem Geschlecht, im Bereich der Leistungen und Prämien, der entsprechenden Versicherung, benachteiligt werden.

Risikoschutz für Frauen wird teurer

Frauen haben bislang bei der Risikolebensversicherung und zum Teil auch beim KFZ- und Unfallschutz niedrige Beiträge bezahlt. Insbesondere die Autoversicherung war für Frauen deutlich günstiger, da Frauen generell weniger Unfälle verursachen. Bei den Unisex-Tarifen, egal ob Mann oder Frau, wird nun jeder in die Gefahrenstufe B eingeteilt, der eine Tätigkeit ausübt, bei der eine höhere Unfallgefahr besteht. So können Frauen mit einer Beitragserhöhung von um die 200 Euro rechnen.

{jcomments on}


Karibik Reisen - Ihre Traumziele ...
Datum/Zeit: 16 Aug 2012, 22:01
Inhalt:

Karibik ReisenWer schaut sich nicht gerne Fotos oder Poster an, auf denen herrliche Sandstrände zu sehen sind, die von türkisblauem Wasser umspült werden und prächtige Palmen Schatten spenden. Diese Bilder sprechen den Betrachter ganz besonders im winterlichen Schmuddelwetter an und er sehnt sich dann besonders in die Karibik. Ihnen wird es bestimmt nicht anders gehen, denn wer sehnt sich nicht nach Sonne und Wärme?

Was liegt also näher, als sich im Katalog oder im Internet über Karibik Reisen zu informieren? Welche günstige Karibik Reisen werden angeboten? Wann ist die beste Reisezeit für die Karibik? Und welche Urlaubsziele gibt es überhaupt? Sie können sich zum Beispiel einen Urlaubsaufenthalt auf den großen Antillen vorstellen, zum Beispiel auf Jamaika. Oder möchten Sie lieber Barbados, Grenada oder Trinidad auf Ihren Karibik Reisen kennenlernen?

Karibik Reisen mit exotischem Flair


Stellen Sie sich vor, Sie sitzen mit einem kühlen Drink bei Reggae-Musik und Sie erleben dabei einen romantischen Sonnenuntergang. Bei heißen Rhythmen des Salsa oder Soca lassen Sie den ersten Tag ausklingen. In den nächsten Tagen können Sie sich von dem tropischen Klima verwöhnen lassen, die vielfältige Kultur der Einwohner kennenlernen oder Unternehmungen in die nähere oder weitere Umgebung machen. Viele sportliche Aktivitäten hat die Karibik zu bieten, wie zum Beispiel Tauchen, Surfen oder Wasserski fahren. Bei einigen Karibik Reisen werden organisierte Tauchreisen angeboten. Dabei geht es zu den vielen Wracks, die auf dem Meeresgrund der Karibik liegen. Wenn Sie nicht so gerne tauchen, dann können Sie dem Tennis- oder Golfsport nachgehen oder andere Aktivitäten nutzen, die Ihnen von den Hotels angeboten werden.

Regenzeit oder Hurrikane


Wenn Sie über den Zeitplan der Karibik Reisen nachdenken, dann sollten Sie auch die Wetterphänomene der Karibik beachten. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei durchschnittlichen 30 Grad Celsius. Die Karibik Reisen können auch buchstäblich ins Wasser fallen, wenn Sie die Karibik Reisen in die Monate April bis Mai und September bis Oktober legen. Außerdem können Karibik Reisen im Spätsommer, bzw. Frühherbst etwas windig werden, da zu der Zeit die meisten Hurrikane auftreten.

 

Zu den Pauschalreisen Karibik

{jcomments on}

Was versteht man unter Krankenversicherungspflichtgrenze? ...
Datum/Zeit: 23 May 2012, 18:44
Inhalt:

KrankenversicherungspflichtgrenzeDie Krankenversicherungspflichtgrenze setzt in Deutschland fest, bis zu welcher Einkommenshöhe eine Pflicht zur Einzahlung in die gesetzlichen Krankenkassen besteht. Liegt Ihr Einkommen oberhalb dieser Grenze, können Sie frei entscheiden, ob Sie weiterhin in die gesetzliche oder aber in eine private Krankenversicherung einzahlen möchten. Im Jahr 2012 beläuft sich die Krankenversicherungspflichtgrenze auf 50.850 Euro Jahreseinkommen. Das entspricht einem monatlichen Gehalt von 4237,50 Euro.

Aktuelle Regelung zur Krankenversicherungspflichtgrenze


Arbeiter und Angestellte sind in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung versichert, solange ihr Jahresentgelt nicht die Jahresentgeltgrenze (JAEG) übersteigt. Die Versicherungsfreiheit tritt zum Ende des Kalenderjahres ein, indem Ihr Jahresentgelt diese Grenze überschreiten wird. Das bedeutet für Sie, dass Sie ab sofort zwischen der Versicherung in einer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse wählen können. Nichtsdestotrotz besteht weiterhin eine allgemeine Krankenversicherungspflicht. Die Wahl zwischen gesetzlicher und privater Krankenkasse ist also eine zwingende Entscheidung. Arbeiten Sie freiberuflich oder selbstständig? Dann unterliegen Sie ohnehin der Versicherungsfreiheit. Dies gilt ebenso für Berufseinsteiger, deren Gehalt schon im ersten Jahr die JAEG überschreiten wird. Fällt Ihr Einkommen wieder unter diese Grenze, tritt die Versicherungspflicht abermals für Sie in Kraft.


Krankenversicherungspflichtgrenze und Beitragsbemessungsgrenze


Wissen Sie, was eine Beitragsbemessungsgrenze bedeutet? Diese und die Krankenversicherungspflichtgrenze waren lange Zeit betragsmäßig identisch. Die Beitragsbemessungsgrenze sollte daher nicht mit der Versicherungspflichtgrenze verwechselt werden. Beitragsbemessungsgrenze ist der Betrag Ihres Einkommens der maximal auf Ihren Versicherungsbeitrag angerechnet wird. Der Teil Ihres Einkommens, der diese Grenze überschreitet, bleibt also unberührt. Die Beitragsbemessungsgrenze wird jährlich von der Bundesregierung an Ost und West angepasst.


Weitere Info's zur Krankenversicherungspflichtgrenze, Beitragsbemessungsgrenze

{jcomments on}


Kanaren Urlaub 2012 ...
Datum/Zeit: 29 Mar 2012, 16:47
Inhalt:

Kanaren Urlaub 2012Sie planen gerade Ihren Sommerurlaub und wissen noch nicht wirklich wohin? Wie wäre es mit Kanaren Urlaub 2012. Las Islas Canarias, sieben große und fünf kleinere Inseln bieten Touristen alles, was das Herz begehrt. Wenn Sie Kanarische Inseln Urlaub wählen, bekommen Sie ganzjährig angenehmes Klima, Vulkaninseln, Sandstrand, Wassersport, Nationalparks und vieles mehr.

Von Lanzarote und Teneriffa bis Fuerteventura


Wellness, Triathlon, Kite surfen, Segeln, Tauchen, Golf, Kamel reiten oder einfach nur faulenzen. Bei einer Pauschalreise Kanaren lässt sich all das verwirklichen. Auf Lanzarote gibt es jedes Jahr im Mai einen internationalen Triathlon, ein absolutes Highlight auf der Insel. Der Timanfaya Nationalpark kann nur zu Fuß mit Führer besichtigt werden, Autos sind dort verboten. Alternativ bietet sich der Ritt auf einem Kamel durch den Park an. Auf Teneriffa steht der Pico del Teide, der höchste Berg Spaniens. Bei klarer Sicht oder auch bei Vollmond ist der Blick unschlagbar. Teneriffa heißt bei vielen Urlaubern auch immer ein Besuch im Loro Park. La Palma, La Isla Bonita oder La Isla Verde, die schöne oder die grüne Insel genannt, der Name ist Programm. Fuerteventura ist die älteste Insel der Kanaren und im Gegensatz zu den übrigen Kanaren ist sie eher wenig besiedelt. Bei Corralejo gibt es große Wanderdünen, die viele Touristen anlocken.

Von Gran Canaria bis La Graciosa


Gran Canaria, die drittgrößte Insel der Kanaren, ist klimatisch sehr vielfältig. Im Norden der fast kreisförmigen Insel ist es eher feucht und deshalb auch deutlich grüner. Im Süden ist es eher trocken, ähnlich wie auf Teneriffa. La Gomera und El Hierro sind kleinere Inseln, sehr geeignet für Touristen, welche die Ruhe lieben, auch als Last Minute Kanaren buchbar. La Graciosa ist die kleinste der bewohnten Kanarischen Inseln. Wenn Sie Ihren Kanaren Urlaub 2012 auf La Graciosa verbringen wollen, reisen Sie über Lanzarote an und setzen dann mit dem Schiff über. Auf La Graciosa gibt es nur einige wenige Autos von Einheimischen, befestigte Straßen gibt es keine.

Ein Fazit über einen Kanaren Urlaub 2012


Auf den Kanarische Inseln Urlaub machen bedeutet neben einer Menge Erholung, Vielfalt bei allem, was geboten wird.{jcomments on}


Depot Vergleich - Jetzt kostenloses Depot eröffnen ...
Datum/Zeit: 16 Mar 2012, 15:02
Inhalt:

Auf Ihrer Suche nach einer sicheren und rentablen Geldanlage bietet Ihnen ein Depot Vergleich bei uns zahlreiche Vorteile. Sie können hier den Vergleich zum Depot kostenlos nutzen und sich somit einen Überblick zu relevanten und besonders hochwertigen Angeboten verschaffen.



Nutzen Sie einen Depot Vergleich und finden Ihr persönliches Angebot


Ein Depot bietet zahlreiche Vorteile und kann für eine ansprechende Rendite zur Altersvorsorge führen. Doch ist es hierbei besonders wichtig, ein auf Ihre Bedürfnisse und Ansprüche passendes Depot zu finden und sich somit für eine Anlageform zu entscheiden, die direkt auf Ihre Anforderungen abgestimmt ist und in vollem Umfang überzeugt. Damit das Verhältnis von Einlage und Rendite stimmt und Sie mit Ihrer Geldanlage zufrieden sind, empfehlen wir Ihnen unseren Depot Vergleich vor der Entscheidung für ein spezielles Angebot. Die Vielfalt der Möglichkeiten zum Depot führen in die Irre und sorgen für wenig Transparenz in den Angeboten.


Hier finden Sie die besten Depots im Überblick


Mit einem gezielten Vergleich erhalten Sie Übersicht und können sich anhand der Ergebnisse für ein Depot nach Ihren Vorstellungen entscheiden. Eine Geldanlage ist nur dann sinnvoll, wird sie gezielt gewählt und den persönlichen Ansprüchen optimal angepasst.


Den Vergleich zum Depot kostenlos nutzen


Um einen notwendigen Depot Vergleich durchzuführen, entstehen Ihnen bei uns nur Vorteile, keinesfalls aber Kosten. Sie können den Vergleich für eine zu Ihnen passende Geldanlage gratis nutzen und somit Ihre Entscheidung für ein Angebot gezielt auswählen. Sichern Sie sich eine hohe Rendite und entscheiden sich nach dem Depot Vergleich für ein Angebot welches umfassend überzeugt und alle von Ihnen gestellten Ansprüche überzeugend erfüllt.{jcomments on}


Private Krankenversicherung Wechsel 2012 – Neue Voraussetzungen ...
Datum/Zeit: 3 Jan 2012, 10:52
Inhalt:

altPünktlich zum Jahreswechsel ergeben sich in der privaten Krankenversicherung neue Richtlinien. Die Auswirkungen spürt man besonders, wenn man einen Wechsel von der gesetzlichen Krankenversicherung zur privaten Krankenversicherung anstrebt.




Wenn Sie sich als Arbeitnehmer von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien möchten, dann müssen Sie für 2012 erschwerte Bedingungen in Kauf nehmen. Denn der Gesetzgeber hat für 2012 die Versicherungspflichtgrenze angehoben. 2011 musste man noch 49.500 Euro jährlich (4.125 Euro monatlich) verdienen, um in die private Krankenversicherung (PKV) wechseln zu dürfen. 2012 beträgt die Versicherungspflichtgrenze bei einem private Krankenversicherung Wechsel 50.850 Euro (4.237,50 Euro monatlich). Wer es schafft, 2012 über die Versicherungspflichtgrenze zu verdienen, der kann sich von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung befreien lassen und in die private Krankenversicherung wechseln.


Die Änderungen betreffen aber auch die gesetzliche Krankenversicherung.


Um die Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu ermitteln, wird die sogenannte Beitragsbemessungsgrenze herangezogen. Für 2012 ist die Beitragsbemessungsgrenze von 3.712,50 Euro (2011) auf 3.825 Euro monatlich angestiegen. Die Beiträge der GKV werden bis zu dieser Einkommensgrenze berechnet.{jcomments on}



 

Privat oder gesetzlich versichern? ...
Datum/Zeit: 9 Nov 2011, 11:55
Inhalt:

Familie mit Kind - Privat oder gesetzlich versichern?Seit Jahresbeginn 2009 gilt auch in Deutschland die Krankenversicherungspflicht. Hierdurch möchte der Gesetzgeber die Kostendeckung einer umfassenden ärztlichen Versorgung im Krankheitsfall gewährleisten. Für den Versicherungsnehmer stellt sich nun jedoch die Frage: Privat oder gesetzlich versichern?



Wer im regulären Angestelltenverhältnis beschäftigt ist, dürfte im Regelfall bei einer der gesetzlichen Krankenkassen versichert sein. Doch auch hier lohnt oftmals die Überlegung, ob man sich privat oder gesetzlich versichern soll. Zumindest dann, wenn das Einkommen über der sogenannten Beitragsbemessungsgrenze liegt. Ein genauer Vergleich der Leistungen aber auch der Versicherungsprämien kann oftmals ungeahntes Sparpotential ans Licht bringen. Nicht zu vergessen ist dabei auch, dass der Arbeitgeber die Beiträge zur privaten Krankenversicherung zur Hälfte trägt.


Mehr Infos zur privaten Krankenversicherung


Auch für Freiberufler und Selbstständige ist die Frage, ob privat oder gesetzlich versichern, durchaus relevant. Sie können sich, gänzlich unabhängig von der Einkommenshöhe, immer frei entscheiden, ob sie sich privat oder gesetzlich versichern möchten. Besonders in jungen Jahren lohnt sich zumeist die Entscheidung für eine private Krankenversicherung. Neben den umfangreicheren Leistungen gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen profitieren gerade junge Versicherungsnehmer von überaus günstigen Prämien.


Mehr Infos zur gesetzlichen Krankenversicherung


Jeder, der vor der Frage steht, ob er sich privat oder gesetzlich versichern sollte, sollte beide Varianten genau vergleichen, aber auch langfristig denken. Denn sind bei der gesetzlichen Krankenversicherung bspw. auch Kinder oder nicht berufstätige Ehepartner automatisch beitragsfrei mitversichert, so müssen diese bei der PKV separat versichert werden.{jcomments on}